Der SCT ist auf Borkum

30 Jul von MarcusWilkens

Der SCT ist auf Borkum

Borkum 2010 bietet alles was eine Insel bieten kann. Regen, Sonne, Wind und vor allem viel Sand. Der SC-Twistringen so stark vertreten wie lange nicht mehr, über 45 Personen, jung und alt, Weiblein und Männlein, aktive Sportler und aktive Fetengänger. Alle auf engsten Raum, keine Aussiedler, sieht man mal von 2 Grazien ab die lieber eine Jugendherberge bevorzugten, statt das gemütliche Beisammensein im großen Kreis. Beim gemeinsamen Zeltaufbau(jeder hilft jeden) fing es leicht an zu nieseln, doch wen stört’s wenn die Stimmung passt. Pünktlich nach dem Zeltaufbau hörte es auf zu regnen und der Himmel riss auf.

Die Jugendlichen machten sich auf den Weg zum Centercourt und spielten sich schon Mal für’s Turnier warm. 9 Jugendliche, 5 Weiblein und 4 Männlein, bis auf Mark, alle das erste Mal auf einem Inselturnier, harmonierten nicht nur auf dem Platz,sondern während des gesamten Wochenendes. Abends wurde dann ein lustiger Musikabend veranstaltet, die mitgebrachte Gitarre drehte die Runde, und ob man’s glaubt oder nicht, wir haben nicht nur einen, sondern gleich mehrere begabte Musiker in unseren Reihen. Und das sogar in alle möglichen Richtungen, ob Rock, Pop oder sogar Kirchenmusik.

Einen lustigen Jakob hatten wir auch dabei. Zu späterer Stunde betätigte sich Kevin dann auch noch als Schlagzeuger und zusammen mit der Gitarrenmusik und Gesang von Mark aus Bonn wurde es ein sehr geselliger Abend. Gespielt wurde auch, Sonnabends teilweise mit ein ganz wenig Regen, wir waren nass bis auf die Haut. Doch dafür wurden wir am Sonntag mit herrlichsten Wetter belohnt. Insgesamt 6 Twistringer Mannschaften, wirklich wahr, gingen an den Start. Die Damenmannschaft musste leider am Sonnabend einen Rückzieher machen, da sonst die Frisuren durch den Regen hingewesen wären. Schade eigentlich, Miss Wett is doch auch nicht schlecht. Daher aus der Wertung. Die Herrnmannschaft hatte ein ganz anderes Problem, einige Herrn können noch immer nicht ihr Leistungspensum in Bezug auf Trinken abschätzen, und so verliefen dann auch die Spiele am nächsten Tag. Auch schade, da wir wissen ja, eigenlich können unsere Herrn wohl was. 4 Hobbymannschaften am Start, die LH(wer’s nicht weiß, heißt Leistungshobby’s) haben am Sonntag gekniffen und ihr letztes Spiel nicht mehr bestritten. Aber na gut, Minimalziel mit 2-stelligen Platz(99) war erreicht. Florian und Dennis war wohl klar das der Rest der Herren ein anderes Ziel verfolgt als erfolgreich Beach-Volleyball zu spielen, also clever, sich 2 Damen, Nane und Nathalie gesucht und den besten Platz der Hobby’s, nämlich Platz 73 von insgsamt 145 Mannschaften erreicht. Doch am erfolgreichsten waren die beiden Jugendmannschaften. Da das Jugendturnier wegen fehlender Anmeldungen nicht statt fand, wurde kurzer Hand im Erwachsenenbereich gemeldet und hier zeigte sich das unsere Jugendtrainer eine sehr, sehr gute Arbeit leisten. Anfangs erstarrten die Spieler/innen noch ein wenig vor Erfurcht, doch als dann die ersten gewonnen Punkte, dann die ersten gewonnen Sätze kamen, zeigten sie was sie drauf haben. Und das war wahrlich nicht wenig. Hechbagger, 3xspielen, saubere Annahmen, gezielte Angaben und starke Angriffe. Nichts mit von wegen letzten Platz, Mannschaft Twistringen I belegte nach 2 Siegen Platz 142 von 145 und Mannschaft Twistringen II, ebenfalls nach 2 Siegen sogar Platz 121.

Ich hoffe, so geht’s weiter, auch zukünftig wieder auf Borkum, viele Spieler/innen, viele Mannschaften und alles kunterbunt gewürfelt. Habe zwar den Sand nach den 3 Tagen gehasst, aber der Aufwand und die Mühe waren es auf jeden Fall wert.