Beachtour Twistringen

27 Jun von MarcusWilkens

Beachtour Twistringen

Dieses Jahr fand eine Neuerung innerhalb des Organisationsgremiums statt, denn die langjährigen Organisatoren Marcus und Ralf führten ein neues Team – bestehend aus Feenja, Rena, Pius, Steffen, Tobias und Manuel – in ihre Tätigkeiten ein.

Am Samstag starteten der C-Cup der Männer sowie der C-Cup der Frauen parallel um 09.30 Uhr bei trockenen, gefühlten 20°C; gute Bedingungen also für ein spannendes Beachvolleyballturnier. Es wurde traditionell mit dem Pool Play (Gruppenspiele) begonnen und anschließend im Single-Elimination-System (einfache K.O.-Spiele) fortgefahren, um nach dem Finale den Sieger des jeweiligen Turniers zu küren. Im Laufe des Tages war die Sonne ein stetiger Gast, was für beste Laune bei Spielern und Zuschauern sorgte. Auch wenn es während der Halbfinalspiele der Frauen für einen Moment schauerte, hielt dies die hartgesottenen Beacher dennoch nicht vom Spielen ab. Das parallel stattfindende Wasserballturnier im Schwimmpark bescherte uns rundherum eine sehr lockere und angenehme Atmosphäre sowie eine ordentliche Anzahl an Zuschauern während des Finals der Frauen, herzlichen Dank an die Wasserballer an dieser Stelle! Schlussendlich setzten sich bei den Männern das Team Musiol/Musiol und bei den Frauen das Team Dressel/Viohl durch, Gratulation nochmals!

Anschließend ließen wir den Abend bei einem gemütlichen Bier mit den Wasserballern ausklingen; wobei einige zeitig nach Hause mussten, denn am nächsten Morgen stand das 2’er Mix-Turnier an!


Wir starteten am Sonntag ebenfalls um 09.30 Uhr mit den Spielen, das Wetter sah jedoch um einiges verheißungsvoller aus: strahlender Sonnenschein und wolkenloser, blauer Himmel! Dieses hielt sich den Tagesverlauf hindurch konstant und die Beacher kamen ordentlich ins Schwitzen, aber sie konnten sich ja auch zwischendurch im Wasser abkühlen. Der Spielmodus war wie bei den C-Cups am Vortag, also standen erst Gruppenspiele und anschließend K.O.-Spiele an. Man konnte schon in der Gruppenphase schnell erkennen, dass hochkarätige Teams anwesend waren und sich eine brisante K.O.-Runde abzeichnen wird. In den frühen Abendstunden entschied dann das Team Bahlburg/Rosenberg das Finalspiel für sich und errang den Turniersieg, auch hier nochmals Gratulation!

Das frische Orgateam, das selbst an allen Turnieren teilgenommen hatte, zog das Fazit, dass es zwar ein anstrengendes aber sehr lohnendes Wochenende war, denn alle kamen letzten Endes auf ihre Kosten und konnten zufrieden auf ein erlebnisreiches Wochenende zurückblicken!