1 Aug von MarcusWilkens

Borkum 2014

Borkum 2014 – Mal wieder eine legendäre Fahrt!

Am 01.08.2014 machten wir uns mal wieder wie jedes Jahr auf den Weg nach Borkum, das Highlight für alle im Jahr! Diesmal fehlten jedoch paar unserer Kameraden, die immer viel Spaß in die Runde brachten. Wir fuhren somit etwa nur mit der Hälfte los, hatten jedoch drei „Neue“ dabei. Darunter zählten Petra und Marcus, für die die Fahrt nach Borkum aus früheren Zeiten schon bekannt war. Ganz neu dabei war aber unser Teddybär „Ted“. Er begleitete uns überall, ob beim Feiern, Trinken oder Volleyball spielen.

Dieses Jahr einigten wir uns darauf nur eine große Mannschaft anzumelden, die somit aus zwölf Spielern bestand. Der Hintergrund dabei war, dass so jeder mehr Pausen und Ausdauer hat, um letztendlich zu siegen 😉 Die Wahrheit sah jedoch anders aus … ein paar unsrer Jungs meinten einfach mal für 2 Stunden „essen“ zu gehen, obwohl „Big Mama“ (alias Feenja) nur eine halbe Stunde erlaubte. Am Ende des ersten Spieltages erfuhren wir dann was die Jungs eigentlich mit „essen“ gehen meinten. Da musste „Big Mama“ wohl ein Wort sprechen, um alles zu klären. Danach war natürlich alles wieder gut und die Laune stieg wieder, denn eine Mannschaft hält natürlich zusammen.

Somit begann dann Samstagabend, wie auch schon Freitagabend wieder die Party im Sand, die nicht ohne Ted stattfinden durfte. Nachmittags hieß es aber natürlich auch schon „auf der Mauer, auf der Lauer sitz ich nach der Happy Hour!“. Wir machten auch wieder neue Bekanntschaften und lernten „Anne“ kennen. Anne war kein normaler Mensch, sondern nur ein weiblicher Oberkörper mit Röhre zum Trinken/Exen von Bier, da haben sich natürlich die Männer unserer Runde drüber gefreut. Da ja irgendwer den Anfang machen musste, stellte Feenja sich der Probe und alle 10 Kameras waren nur auf sie gerichtet. Jedoch blieben es leider unspektakuläre Aufnahmen, da sie etwa bei der Hälfte abbrechen musste 😀 Natürlich sollte Feenja sich nicht alleine zum Affen machen und es durfte jeder einmal Anne testen. Der Samstagabend war natürlich legendär!

Sonntags standen dann wieder früh morgens Spiele auf dem Plan, natürlich waren alle hochmotiviert und fit! Das Wetter zeigte sich schon wie die letzten 2 Tage von der besten Seite und wir hatten durchgehend Sonnenschein, so dass alle Farbe bekamen, ob Rot oder Braun, das war egal!

Am Sonntagnachmittag bauten wir dann unsere Zelte ab und reisten Richtung Twistringen. Mehr als das ist vom Wochenende leider nicht im Gedächtnis geblieben 😀 Aber es war mal wieder Spektakulär, legendär und bärenstark!!! Und nicht zu vergessen: Wir erreichten im 4 er Mixed Turnier Platz 20 von 80. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut!

Danke an alle Volleyballer, die dabei waren und natürlich danke an Ted, ohne ihn das Wochenende vielleicht nicht ganz so aufregend gewesen wäre! Es werden jetzt schon die Tage bis zum nächsten Jahr gezählt!

🙂 Eure Feenja